Meine Bewerbung für den Bundestag

Liebe grüne Freund*innen,

ich bewerbe mich auf der Landesliste zur diesjährigen Bundestagswahl. Was mich bewegt, ist die Digitalisierung. In den kommenden Jahren müssen wir die Transformation unserer Gesellschaft einleiten: Tag für Tag verschärft sich die Klimakrise. Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. Und die Digitalisierung, die Verbündete im Kampf für unsere grünen Ziele sein kann, läutet selbst einen gesellschaftlichen Wandel ein, der gestaltet werden will. Nein, wir haben keine Zeit mehr.

Damit wir die vielfältigen Potentiale der Digitalisierung für den Klimaschutz und Gerechtigkeit schöpfen können, ist Zugang zur Digitalisierung die zentrale Voraussetzung. Hierbei geht es um Themen wie den Breitband- und Mobilfunkausbau, aber auch um die Digitale Kluft und den Digital-Gender-Gap, die verhindern, dass alle gleichermaßen Zugang zu Digitalität haben. Die umfassende Digitale Transformation, die bereits in vollem Gange ist, zeichnet dabei am Horizont Perspektiven ab, durch die sich das gesellschaftliche Zusammenleben elementar verändern wird – mit der Chance, Arbeit gerechter zu verteilen, mehr Zeit für Menschen, für Wissenschaft und Forschung oder für andere Herzensthemen zu gewinnen. Mit der umfassenden Digitalisierung der Verwaltung kommt auch die Chance auf umfassende Transparenz und damit eine neue politische Kultur, in deren Fokus die Bürger*innen stehen.

Hier will ich anpacken: Mit meinen Erfahrungen aus zahlreichen Jahren Jugendverbandsarbeit, als IT-Unternehmer und meinem Studium der Rechtswissenschaften im Kopf und der Vision von einem besseren Morgen im Herzen.

Auf meiner Seite habe ich für Euch Informationen zu meinen Themen zusammengestellt. Damit verbinde ich die Einladung, mit mir ins Gespräch zu kommen: Ihr habt noch eine Frage, eine Anregung oder wollt mir widersprechen? Mein Postfach steht Euch offen.

Euer Fabian

PS: Viele Inhalte zu grüner Digitalpolitik findet Ihr auch auf meinem Instagram-Profil.